Erd-Aschenbecher
Gullys für Kippen sollen Haltestellen sauberer machen

Wohin mit den Zigarettenkippen im öffentlichen Raum? Ein Erd-Aschenbecher, der gerade in Stuttgart getestet wird, könnte die Lösung sein.

Donnerstag, 20.04.2017, 13:46 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 20.04.2017, 13:43 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 20.04.2017, 13:46 Uhr
In Stuttgart wird der Zigaretten-Gully getestet. Foto: Lino Mirgeler

Stuttgart (dpa) - Raucher in Stuttgart können ihre Kippen künftig womöglich einfach in einen Gully im Boden fallen lassen. An einer Haltestelle im Stadtteil Vaihingen testen die Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) den würfelförmigen Abfallbehälter.

Nach dem Austreten sollen die Kippen, die sonst oft im Gleisbett oder auf den Bahnsteigen landen, mit dem Fuß in den Kubus befördert werden. Zuvor hatten «Stuttgarter Nachrichten» und «Stuttgarter Zeitung» berichtet. Seit Ende 2016 probieren die SSB den Erd-Aschenbecher aus. Ein Fazit haben sie bisher nicht gezogen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4778710?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947963%2F
Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Fußball: 3. Liga: Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Nachrichten-Ticker