Protest
Hüllenlos durch die Stadt: Nackte Radler in London

200 Jahre ist das Fahrrad alt. Und so langsam erobert es immer mehr den urbanen Raum. Damit das noch schneller geht, gibt es den World Naked Bike Ride.

Sonntag, 11.06.2017, 12:42 Uhr

Radfahrer beim «World Naked Bike Ride» in London. Foto: Jonathan Brady

London (dpa) - Sie protestieren gegen autofreundliche Städte - mit viel nackter Haut: Hunderte Radfahrer sind ganz oder fast unbekleidet quer durch London gefahren.

Der World Naked Bike Ride findet jedes Jahr im Juni in vielen Städten statt, in London ist die Demo traditionell am größten. Die Route führte bei schönem Sommerwetter vorbei an Sehenswürdigkeiten wie dem Parlament samt «Big Ben», dem Riesenrad «London Eye» und dem Trafalgar Square.

Auf der Homepage heißt es: «Wir stellen uns dem Autoverkehr mit unserem nackten Körper», um auf Gefahren für Radler und Fußgänger, aber auch auf die Nachteile der Abhängigkeit von Erdöl hinzuweisen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4917829?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947963%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker