Oscars
Angelina Jolie tippte Steven Gätjen auf die Schulter

Seit 17 Jahren berichtet Steven Gätjen bei der Oscar-Verleihung live vom roten Teppich. Dabei kam es zu manch schöner Begegnung.

Donnerstag, 06.02.2020, 07:43 Uhr aktualisiert: 06.02.2020, 07:47 Uhr
Steven Gätjen und die Oscar-Verleihung: der Moderator ist jedes Mal geflasht. Foto: Jörg Carstensen

Los Angeles (dpa) - Moderator Steven Gätjen wird am roten Oscar-Teppich selbst wieder zum euphorischen Fan. «Ich bin oft so aufgeregt, als würde ich zum allerersten Mal da stehen - auch wenn ich nun zum 17. Mal dabei sein werde», sagte der 47-Jährige im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

«Ich finde es immer noch total sensationell, da zu sein.» Gätjen wird dieses Jahr vor der Oscar-Verleihung wieder für ProSieben live vom roten Teppich in Hollywood berichten. «Ich stehe da fünf Stunden und in dieser Zeit vergesse ich zu trinken, aufs Klo zu gehen, zu atmen - es macht einfach total Bock, ich bin jedes Mal geflashed.»

Gätjen interviewt am roten Teppich zahlreiche Stars und erinnert sich gern an viele dieser Begegnungen. «Ich habe Dame Judi Dench mal eine Rose gegeben. Da hat sie mich mit Tränen in den Augen angeguckt und gesagt, dass ihr verstorbener Mann ihr zum Geburtstag immer eine Rose aufs Kopfkissen gelegt hat», erinnert er sich.

Zu seinen Highlights gehört auch ein unverhofftes Treffen mit Angelina Jolie. «Vor einigen Jahren ist Angelina Jolie mal nicht über den roten Teppich, sondern hinter den Journalisten langgegangen - und genau bei mir rausgekommen. Sie hat mir von hinten auf die Schulter getippt. Und als ich mich umgedreht habe, stehe ich quasi Nase an Nase mit Angelina Jolie. Dann haben wir da das Interview geführt.»

Gätjen übernimmt in der Oscarnacht für ProSieben gemeinsam mit Annemarie Carpendale und Viviane Geppert die Berichterstattung vor Ort. ProSieben ist als einziger deutscher TV-Sender live am roten Teppich mit dabei, wenn die Oscars in der Nacht vom 9. zum 10. Februar verliehen werden.

Nachrichten-Ticker