In Zeiten wie diesen
Schlagersänger Freddy Caruso singt vor Altersheimen

Barsinghausen (dpa) - Aufmunterung in der Corona-Krise: Der Hannoveraner Schlagersänger Freddy Caruso alias Fred Meier-Klocker singt derzeit vor Altersheimen. 

Freitag, 03.04.2020, 12:16 Uhr aktualisiert: 03.04.2020, 12:20 Uhr
Altenpfleger beim Tanz mit Bewohnern des Marienstift während eines Auftritts von Schlagersänger Freddy Caruso im Garten des Altenheimes. Foto: Julian Stratenschulte

Mit seinem mobilen Verstärker postiert er sich vor den Gebäuden, während die Bewohner auf Balkonen oder im Atrium mit geöffneten Flügeltüren den Liedern lauschen. «Bis nach Ostern habe ich alle zwei Tage einen Auftritt», erzählt der 73-Jährige. Beim letzten Mini-Konzert vorm Marienstift in Barsinghausen bei Hannover hörten mehrere Dutzend Bewohner zu, Pflegerinnen forderten zum Tanz auf. 

Seit drei Jahren bietet der Sänger Wattfahrten zwischen Cuxhaven und der Insel Neuwerk an - mit Gesang. Doch wegen der Corona-Krise sind diese bis auf Weiteres gestrichen, so habe er nun einige freie Zeit. Da er manchmal auch in Seniorenheimen singe, sei ihm die Idee gekommen, vor den Gebäuden für eine halbe Stunde für gute Stimmung zu sorgen. «Das ist mein solidarischer Beitrag zur Krise», sagt er. «Die Bewohner haben gerade keinen Kontakt zu ihren Angehörigen.» Deshalb biete er gratis die Mini-Konzerte mit Schlagern der 1950er bis 1970er Jahre an. Am Ende singe er «Über sieben Brücken musst du gehen». «Das ist ein hoch emotionales Lied, da verkneift sich der ein oder andere eine Träne», sagt Fred Meier-Klocker. 

Nachrichten-Ticker