Auto
Jobbörse für Opel in Bochum eröffnet

Bochum (dpa) - Ein Dreivierteljahr vor der Schließung des Bochumer Opel-Werkes hat das Unternehmen eine Jobbörse für die rund 3300 Mitarbeiter eröffnet.

Mittwoch, 19.03.2014, 12:38 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 19.03.2014, 12:20 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 19.03.2014, 12:38 Uhr

Die Beschäftigten seien durchweg qualifiziert und hätten angesichts des Fachkräftemangels gute Aussichten, im Ruhrgebiet eine neue Stelle zu finden, sagte der Chef der Bochumer Arbeitsagentur, Luidger Wolterhoff: «Der Markt in der Region kann über die nächsten Jahre mehrere tausend Menschen aufnehmen.»

Gesucht werden unter anderem Elektriker, Schweißer sowie Sanitär- und Heizungsfachleute, aber auch Beschäftigte in Gesundheitsberufen. Die Arbeitsagentur trägt nötige Umschulungen; Opel zahlt Abfindungen, mit denen Gehaltseinbußen abgefedert werden können.

Trotz aller Bemühungen sei der Wechsel eine schwierige Aufgabe, sagte Opel-Arbeitsdirektor Ulrich Schumacher. Opel will die Autoproduktion in Bochum wegen Überkapazitäten Ende 2014 beenden. Am Standort bleibt ein Warenverteilzentrum, es soll auf 700 Jobs aufgestockt werden.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2334099?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947959%2F
Digitales Wohlbefinden - Der Kampf um die Aufmerksamkeit
Wenn Smartphones zum Stress-Faktor werden: Digitales Wohlbefinden - Der Kampf um die Aufmerksamkeit
Nachrichten-Ticker